Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Auf einer auf 500 Stück limitierten Split-Single präsentieren sich die Engländerinnen von Muncie Girls und die Münchner Sandlotkids – trotz ganz unterschiedlichem Sound.

Muncie Girls gelten in England als Speerspitze der feministischen Pop-Punk-Bewegung. Schnell, aber locker-luftig steht ihr Sound ein direkter Abkömmling von Bands wie Sum41 oder Blink-182. Nur eben mit weiblicher Note – sprich Gesang.

Gone With The Wind ist im Refrain dicht arrangiert, in den Strophen hüpft das einfache Punk-Riff wie ein junges Reh. Doch selbst nach dem x-ten Hören fehlt dem Song etwas. Der Track ist solid und gut, aber eben auch nicht mehr. Es fehlt einerseits die Ekstase, andererseits zeigt der Sound wenig Eigenständigkeit. Pop-Punk ist ein derart ausgeschlachtetes Feld, dass es immer schwieriger wird, einen «unique selling point» zu finden.

Doch Muncie Girls beweisen Mut: Sie wagen sich mit dem Cover von Pet Sematary an das unsterbliche Lebenswerk der Ramones. Und Muncie Girls schaffen es, dem Ohrwurm ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Die Version der Britinnen ist weniger fahrig als das Original, mehr straight-forward. Eine angebrachte Würdigung.

Mit einem hallenden Gitarren-Intro führen uns die Münchner Sandlotkids in die dramatische Komödie. Dramatic Comedy ist wiegt sich nachdenklich in der melancholischen Wärme der Stimme. Doch dann explodiert ein donnerndes Gebräu aus Gitarre, Bass und Schlagzeug und hebt den Song in eine ganz andere Sphäre. Eine brodelnde Mischung aus hartem Grunge und melodiösem Wave.

Und Wave ist das richtige Stichwort, wenn man zu Wide Awake vordringt. Als hätten The Cure aufs Gaspedal gedrückt. Hier geben die Sandlotkids tatsächlich einen stark an die Wave-Helden vergangener Jahre angelehnten Sound zum Besten. Und keine Frage: Sie halten sich an die nötigen Zutaten. Trotzdem ist Dramatic Comedy das interessantere Stück, denn das Neukomposieren verschiedener Genres macht den Zauber aus.

Muss man diese 7-Inch im Regal stehen haben? Nicht unbedingt, es sei denn, man fährt sehr auf limitierte Editionen ab. Vinyl ist einfach cool. Ein Kauf lohnt sich aber, wenn man nicht zu feige ist, zwei neue Bands zu entdecken. Ich für meinen Teil, werde die Sandlotkids garantiert weiter beobachten.

muncie-girls-sandlotkids_split

Release

16. Oktober 2015

Label

Uncle M Music / SideOneDummy Records / Poison City Records

Tracklist

Side A

Muncie Girls – Gone With The Wind
Muncie Girls – Pet Sematary

Side B

Sandlotkids – Dramatic Comedy
Sandlotkids – Wide Awake