Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Fünfmal fand «Eine Nacht im Bergwerk» zwischen 2007 und 2009 schon statt. Nun darf die Schwarze Szene wieder nach Hause kehren. Am Samstag, 3. September 2016 findet im Versuchsstollen Hagerbach der nächste atemberaubende Event mit einigen spannenden Bands und einer rauschenden Party statt.

667x375_Bergwerk2

300 Meter tief im Berg, in einem Stollengewölbe so gross wie das X-Tra oder das Z7: Ein für so manchen aus der Schwarzen Szene bekannter Ort. Das Festival Eine Nacht im Bergwerk wird zwar um einiges kleiner, dafür aber auch exquisiter ausfallen als die früheren Ausgaben. Der Mythos ist aber endlich zurück.

Was bisher geschah

Mit den von 2007 bis 2009 durchgeführten fünf Anlässen hat der damalige Veranstalter Divus Modus wortwörtlich voll ins Schwarze getroffen und Gäste von London oder Moskau nach Flums gelockt. Kein Wunder fand die Veranstaltung einen solchen Anklang bei Acts wie Eisbrecher, Covenant, Unheilig, VNV Nation und vielen mehr.

2010 musste die zuletzt geplante Nacht im Bergwerk aus Sicherheitsgründen abgesagt werden und wurde damals kurzerhand nach Zürich ins X-Tra und ins Volkshaus verlegt. Dieser Entscheid kam nicht zuletzt aufgrund der Tragödie von Duisburg zustande. Die Behörden waren etwas sehr besorgt.

Inzwischen wurde das Sicherheitskonzept im Versuchsstollen überarbeitet, aber leider musste der Veranstalter seine Tätigkeiten begraben. Viele aus der Szene trauern der einmaligen Veranstaltung bis heute nach.

Der Stollen wird wiederbelebt

Zum Glück kann man solch Totgeglaubte wieder beleben. Einen genialeren Ort für einen Gothic-Event kann man sich fast nicht vorstellen. Klar, Burgen und Schlösser sind auch immer weit vorne mit dabei, aber der Versuchsstollen Hagerbach bringt eine ganz besonders faszinierende Welt untertage, welche auch akustisch einmalig ist. In diesem Jahr erwecken die Bands In Strict Confidence, Diorama und Qntal sowie drei weitere Acts den Stollen wieder zum Leben. Natürlich rufen auch verschiedene DJs zu einer unvergesslichen Party mit düsterer Musik auf und der neue Veranstalter – das Zürcher X-Tra, respektive der Verein Eine Nacht im Bergwerk – kündigt ein weiteres Special an: Eine Geisterbahn; es darf also gespukt werden.

Ganz sicher ein Erlebnis, das allen Besuchern lange in Erinnerung bleiben wird. Darum empfiehlt es sich, eines von den 500 Tickets bald zu kaufen, um ganz sicher an diesem «unterirdischen» Erlebnis teilnehmen zu können.