Die beiden extrem aktiven, schwedischen Metalbands Opeth und Pain of Salvation kommen am 25. November 2011 in die Schweiz. Das Komplex 457 bietet den schwedischen Besuchern hoffentlich genug Platz, der Vorverkauf läuft nämlich wie geschmiert.

Die Band Opeth wurde 1990 in Stockholm gegründet und bringt seit 1995 fast jährlich ein neues Album raus. Der Name der Band stammt aus dem Buch The Sunbird von Wilbur Smiths. Natürlich veränderte sich die Besetzung der Band über die vielen Jahre, allein der Sänger und Gitarrist Mikael Âkerfeldt ist von den Gründungsmitgliedern noch übrig. Auch der Musikstil der Band schwankt enorm. Sie bleiben zwar immer ungefähr im Bereich Metal, aber in diesem kämpfen sie sich durch verschiedenste Sparten durch. So kommen Einflüsse von Death Metal, Progressive Metal, Progressive Rock sowie Jazz durch.
Mit neuem Keyboarder und neuem Album gehen sie nun wieder einmal auf Tournee und statten auch der kleinen Schweiz einen Besuch ab.
Als Vorband präsentiert sich Pain of Salvation, die ebenfalls schwedische Wurzeln haben. Die Band zeichnet sich mit extrem tiefgründigen Texten aus und das kristallisiert sich bei ihrem Namen. Zu Deutsch würde der Name so etwas wie „Schmerz der Erlösung“ bedeuten. Der Sänger erklärte diese Namenswahl mit: „Wir wollten damit eine Art Gleichgewicht der Gegensätze im Leben darstellen, wir wollten einen Namen der etwas bedeutet und nicht einfach nur gut klingt!“.
Der Stil der Bands ist schwierig zu beschreiben. Am besten hört man es sich selbst einmal an und kommt dann gleich zum Konzert. Die beiden Bands zusammen auf einer Bühne sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Mehr Infos zur Veranstaltung:

starclick.ch

opeth.com

painofsalvation.com