Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Ob es sich beim neuen Doro-Werk «Raise Your First» um ein Jubiläumsalbum handelt, darüber kann man sich streiten. Dennoch feiert die Düsseldorfer Sängerin 2013 eine 30-jährige Bühnenpräsenz, die unumstritten sehr erfolgreich war. Am 15. Dezember 2013 gastiert sie im Z7 in Pratteln. Das im Oktober veröffentlichte Album wird der Schwerpunkt ihres Live-Programmes bilden. Man darf also gespannt sein.

Doro_Pesch_001

Heavy-Metal-Veteranin (Foto: zvg)

Was nur wenigen Rockern und Schwermetallern aus dem deutschsprachigen Raum ein goldenes Händchen verleiht, gelang Doro Pesch und ihren damaligen Bandmitgliedern – den Fokus der New Wave of British Heavy Metal auf den Teutonic Metal zu lenken. Dies liess 1985 zu, dass sie quasi aus dem nichts auf der grossen Bühne vom «Metal Hammer Festival» mit wahren Grössen wie Metallica, Venom und den Pretty Maids um die Gunst des Publikums buhlen durften. Beim legendären «Monsters of Rock» steht Doro Pesch im Jahre 1986 als erste Frau überhaupt vor rund 120’000 Fans auf der Bühne des britischen Mega-Events.
Nicht weniger rasant startete das Energiebündel 1989 auch mit ihrer Solokarriere durch. Alle ihre seit 2000 veröffentlichten Alben landeten in den Top-30 der Deutschen Albumcharts.
Es besteht kein Zweifel, dass auch Raise Your First diese – nennen wir es Tradition – fortsetzen wird. Das Songmaterial ist bemerkenswert. Hit-Potenzial und Ohrwurm-Garantie lassen die Vorfreude auf den Schweizer Auftritt steigen. Zu der Show im Düsseldorfer ISS Dome am 13. Dezember 2008 anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjubiläums wurde dem blonden Stimmwunder Ehrerbietung der Extraklasse erwiesen.

Keine Geringeren als Klaus Meine und Rudolf Schenker (Scorpions), Tarja Turunen (Ex-Nightwish), Liv Kristine (Leaves’ Eyes), Sabina Classen (Holy Moses), Bobby Ellsworth (Overkill), Axel Rudi Pell und viele andere Metal-Institutionen inklusive an die 9’000 Fans.
Während der Europatournee von Motörhead traten Doro und ihre Band 2010 im Vorprogramm von Lemmy Kilmister & Co. auf. Das Duett Born To Raise Hell dürfte ein Ritterschlag gewesen sein, den sich noch nicht viele Ladies verdienten.

So heisst es nun: Nackenmuskulatur stärken! Denn bei diesem Konzert wird akuter Headbang-Drang bestehen!

Weitere Infos zur Veranstaltung

z-7.ch