Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Kaum ein Rockmusiker polarisiert so wie Noel Gallagher. Die einen lieben ihn, die anderen können ihn nicht ausstehen. Der Erfolg gibt dem ehemaligen Oasis-Sänger aber recht. Am 15. März spielt der irisch-britische Doppelbürger im ausverkauften Komplex 457.

jt.Bekannt wurde Noel Gallagher als schillernde Figur der Britpop-Ära in den 1990ern. Mit seiner Band Oasis und dem Album (What’s the Story) Morning Glory?, welches einschlug wie eine Bombe begann sein Aufstieg in den Rockolymp. Unvergessen ist die träumerische Melodie ihres Hits Wonderwall. Die Qualitäten als Songwriter schreibt ihm kein Kritiker mehr ab.
Doch nicht nur mit musikalischen Leistungen machte Gallagher auf sich aufmerksam. Seine kontroversen Äusserungen sind ebenso populär wie seine berüchtigte Arroganz und Vorliebe für exquisiten Lebensstil. So kaufte sich der Musiker zahlreiche Luxusautos, ohne den Führerschein zu besitzen. Ebenso baute er einen grosszügigen Swimmingpool, ohne schwimmen zu können. Die Live 8-Konzerte tat er als unsinnig und eine Zeitverschwendung ab. Gleiches hielt er von den Anti-Irakkriegsprotesten in England.
Die Diskussion um seine Person sowie die ständigen Streiterein mit dem Mitmusiker und jüngeren Bruder Liam liessen seine schöpferischen Fähigkeiten oftmals in den Hintergrund geraten. Dass das Komplex 457 aber bereits ausverkauft ist, zeugt von der Faszination für den Musiker, der so abgehoben ist, dass er nicht mehr von dieser Welt zu sein scheint.
Nach seinem Ausstieg bei Oasis 2009 startete Noel Gallagher eine Solo-Karriere mit dem Album Noel Gallagher’s High Flying Birds. Er ist weiter versucht, seinen grössen Vorbildern – den Beatles – nachzujagen. Weltweit stiess der Musiker mit seiner Platte an die Spitzen der Charts und untermauerte seinen Anspruch auf Gehör. Mit dem Debut als Solokünstler stellt er seine Musik auf breitere Beine: Das Arrangement hätte nicht auf ein Oasis-Album gepasst. Noel Gallagher’s High Flying Birds trägt trotzdem die unverkennbare Handschrift des Musikers und verschliesst sich nicht davor, Einflüsse zu verbergen.
Wie Gallagher den neuen Sound live präsentieren wird, erfahren die Glücklichen, die ein Ticket für den Briten ergattern konnten. Am 15. März, dem Todestag von Caesar, thront der Kaiser des Britpops auf der Bühne des Komplex 457 in Zürich.

Mehr Infos zur Veranstaltung:

goodnews.ch
komplex457.ch

Bild: zVg