Fünf neue Songs von Trentemøller, Stonedrifter, Sun And The Wolf, Lea Porcelain und Kasper Bjørke.

Trentemøller hat eine neue Single. In den vergangenen Monaten war das immer ein Garant für genialen Electro-Sound mit einem leicht düsteren Einschlag. Complicated macht da keine Ausnahme – wieder eine Perle vom Album Fixion. Diesmal mit den Lyrics und dem Gesang von Jehnny Beth.

Eigentlich kommen Stonedrifter, doch Berlin zieht Musiker an wie das Licht die Motten. So ist City of Hope eine Hommage an die deutsche Hauptstadt. Laut, cool wie Stadt selbst und mit einer Foo Fighters-Breitseite feuert die Band aus ihren Rockrohren.

Du glaubst nicht, dass Berlin die Musiker anzieht? Dann kommt spätestens mit Sun And The Wolf der Beweis, die sogar aus Neuseeland übergesiedelt sind. Precipice ist Psychedelic in Reinkultur, unterlegt mit einem schmutzigen Groove. Unwiderstehlich.

Lea Porcelain begeisterten bereits mit Warsaw Street. Jetzt legen sie mit Similar Familiar ein ebenso düsteres wie faszinierendes Stück nach. Diese Band muss man einfach im Auge behalten.

Hier kommt der Track zum Freitagabend: Kasper Bjørke mit Klint. Elektronische Musik ohne Firlefanz, nur ein Beat, der durch die Boxen pumpt. Das Lebenselexir des technoiden Nachtlebens. Blitzende Lichter und der unablässige Tanz.