Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Elektronische Klänge in der ganzen Vielfalt von a=f/m, Coals und den Newtimers. Dazu Pop-Rock von Alpentines. Und zum Nachtisch die melodische Härte von Unhold.

 

Die Songs der Woche im Radio

Vom Synthpop-Duo a=f/m erreicht uns diese Woche die Single I’m On My Way. Das sind verträumte, aber trotzdem sanft rhythmische Klänge, die uns ins Ohr dringen. Der Song hat etwas Archaisches, selbst wenn man spürt, dass dahinter Elektronik steckt.

Die deutsche Band Alpentines präsentiert ihre neue Single Into The Stars. Gespielt wird ein unaufgeregter Pop-Rock. Die Musiker haben soeben in Bremen ihr Debüt aufgenommen, das nächstes Jahr veröffentlicht wird.

Schwer stampfenden Metal mit deutlichen Stoner-Einflüssen kommt von den Schweizern Unhold. Die Brachialität brandet immer wieder in ausufernden Melodien. Harte Musik, die mit einer Traumwelt kollidiert. Southern Grave ist ein Song für melancholische Metalheads.

Klänge aus Polen? Da denke ich vielleicht an Behemoth. Aber das Duo Coals lehrt uns, dass mehr aus dem Land kommt als melodischer Death Metal. Der Song RAVE03 ist ein sphärisches Stück, das sich zwischen Folk- und elektronischen Einschlägen kaum entscheiden kann.

Die Newtimers sind alte Bekannte. Mit Perfect Ten konnten sie mich nur halbherzig gewinnen. Aber jetzt mit She’s A Gun ändert das sich schlagartig. Da schwingt Michael Jackson mit, und eine Prise Prinz. Auf jeden Fall lässt das schwedische Duo ganz viel glitzernden Disco-Pop los.