Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Wir haben für dich brandneue Tunes aus der Kreativküche von A Place To Bury Strangers, Bloodhype, King Princess, Avec und Hearts Hearts.

 

 

Jeden Freitag präsentieren wir in den «Songs der Woche» fünf neue Tracks aus aller Welt. Unsere heutigen Empfehlungen sind:

A Place To Bury Strangers – Frustrated Operator

Post-Punk-Melancholie trifft auf Psychedelia-Rausch: A Place To Bury Strangers sind Helden des Shoegaze – und doch verweigern sie sich der Schublade. Raffiniertes Verschmelzen in einem düster-aufreibenden Soundgefüge – das ist Frustrated Operator.

Bloodhype – Wolves

Was war zuerst: Die Hymne oder das Stadion? Die Berliner Band Bloodhype hat mit Wolves schon mal ein Stück nach Grösse strebender Indie-Rock geschaffen. Für ein Debüt klingt die Single schon erstaunlich reif. Diese Truppe ist wild und will mehr.

King Princess – Talia

Unglaubliche 19 Jahre alt, ist die New Yorker Musikerin King Princess. Als 11-Jährige lehnte sie einen Plattenvertrag ab, um die Schule abzuschliessen. Nun, als King Princess, macht die junge Frau Popmusik mit Charakter. Talia wird nicht das letzte sein, was wir von ihr hören.

Avec – Love

Die österreichische Musikerin Avec meldet sich mit Love zurück. Die 22-jährige Musikerin trifft mit ihrem «Chamber Pop» auf offene Ohren. Die neue Single ist ein gefühlvolles Folk-Pop-Stück, das zwischen Einfachheit und dekorativer Schnörkel mäandriert. Schön und treibend.

Hearts Hearts – Goods / Gods

Über Musik schreiben, sei wie zu Architektur tanzen. Genau das machen die Electro-Popper von Hearts Hearts im Video zur Single Goods / Gods. Der Song braucht etwas Anlauf, dann kriecht er sich mit seinen glitzernden Synthies unter die Haut. Traumtänzerei pur.

Radioshow und Playlist

Am Sonntag sind die «Songs der Woche» um 20 Uhr auf radio-meltdown.ch zu hören. Lass das Wochenende mit gutem Sound ausklingen!

[iframe height=“480″ width=“100%“ src=“https://play.soundsgood.co/embed/5a3b8d52d42259f951d65b33?“ frameborder=“0″ webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen][/iframe]