Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Diese Woche gab es wieder frische Musik zu entdecken. Hier eine Übersicht für dich mit Aidan Knight, Shearwater, Decapitated, The Coral, Kakkmaddafakka, Our Girl, Morning Smoke, The Dandy Warhols, Vanbot und F.O.X.

Der Singer-Songwriter Aidan Knight gibt sich in seinem neuen Song What Light (Never Goes Dim) ziemlich melancholisch und müde. Doch der Song hat eine faszinierende Tiefe, einen Sog wie die vorbeiziehenden Lichter bei einer nächtlichen Fahrt durch die Stadt.

Shearwater werden mit Quiet Americans richtig nachdenklich. Irgendwo zwischen Glitzer-Pop à la Maroon 5 und Indie-Rock inszeniert die Band im Video ein misstrauisches Verhör.

Veins der polnischen Death-Metal-Band Decapitated ist definitiv nichts für zarte Seelen. Schnell, hart und wütend, aber mit coolem Comic-Clip donnern die Metaller durch das bedrohlich anmutende Video.

Die Briten von The Coral schicken uns mit Miss Fortune auf einen federleichten Trip. Kühl wie ein Frühlingsmorgen, psychedelisch wie LSD schlingert die Band durch den Song. Und das Video könnte die Stimmung nicht besser auffangen.

Kakkmaddafakka’s neuer Song Young You ist nichts Ungewohntes, nur genau das, was man von den Norwegern erwartet. Hohe Stimmen, stimmiger Indie-Pop und hippe, verschnörkelte Melodiebögen.

Our Girl stammen aus Brighton, UK, und wissen exakt, wie sie rohen Garage Rock mit Sphärischem kombinieren müssen, ohne sich der Lächerlichkeit preiszugeben. Die verträumte Stimme und die persönlichen Texte der Frontfrau Soph Nathan verleihen ihrem Sound zusätzliche Tiefe.

Anscheinend bezeichnet man den Stil von Morning Smoke als Noise-Pop. Verzerrte Gitarre, eingängige Melodie. Die Band, die wie Our Girl beim aufstrebenden Label «Cannibal Hymns» unter Vertrag ist, hat aber durchaus einen Schuss Punk drin.

The Dandy Warhols muss man dem geneigten Musikkenner nicht mehr vorstellen. Mit You Are Killing Me kehrt die legendäre US-Rockband zurück in unser Gedächtnis. Und sie klingen auch über 20 Jahre nach ihrer Gründung noch cool!

Ester Ideskog alias Vanbot ist kein unbekannter Name für Negative White. Die Schwedin präsentiert mit The Way You Say It erneut einen äusserst frenetischen Synth-Pop-Song. Die Musikerin kratzt hier knapp die Kurve, um nicht in den Trance-Abgrund zu stürzen.

F.O.X konnten bereits Dave Gahan von Depeche Mode überzeugen. Wieso sollten sie es auch nicht bei dir schaffen? Aufreibender Electropop in Reinkultur kommt hier aus Essex aufs europäische Festland. Das Wochenende kann definitiv kommen!

Vanbot1

Ester Ideskog alias Vanbot. Foto: zvg