Die irische Rockband The Cranberries kehren mit neuem Album und frischer Stärke zurück und statten am 7. November dem Volkshaus in Zürich einen Besuch ab.

The Cranberries (Jess Baumung, jessbaumung.com)

sax. Frontfrau Dolores O’Riordan und ihre verträumte, unverkennbare Stimme, eingängige Melodien und zeitgemässe, oft kritische Texte – das sind die Zutaten für das Erfolgsrezept der Iren von The Cranberries. Mitte der 90er-Jahre konnte man kaum das Radio anmachen, ohne ihren Hit Zombie zu hören. Der Song über den Nordirlandkonflikt bedeutete den Durchbruch für das Quartett und sorgte für mehrfache Platinauszeichnungen des zweiten Albums No Need To Argue.

Zehn Jahre sind vergangen, in denen The Cranberries kein Album herausgebracht haben. Im Februar 2012 ist mit Roses ihr sechstes Studioalbum erschienen. Ruhiger, erwachsener, aber immer noch im typisch verträumten Stil, für den sie bekannt sind, melden sich The Cranberries zurück. Auf ihrer Tour zu Roses machen The Cranberries am 7. November Halt im Volkshaus Zürich. Wer das sympathische Quartett nochmals erleben will, bevor sie sich vielleicht wieder auflösen, sollte sich beeilen und sich schnell noch ein Ticket sichern.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Good News