Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Es ist pure Dramatik, eine epische Abrechnung und ein musikalische Höhepunkt der Serie «Game of Thrones». Der Einstiegssong in das Staffelfinale von «Game of Thrones». (Spoiler-Alarm)

Was der Komponist Ramin Djawadi mit dem Einstiegssong für das Finale der sechsten Staffel Game of Thrones geschafft hat, ist nicht weniger als ein dramatische Höhepunkt. Gleichzeitig klingt Light of the Seven wie ein Fremdkörper in der mittelalterlichen Welt von Westeros.

Dennoch ist der epische Song die perfekte Untermalung einer in grünen Flammen aufgehenden Rache von Cersei Lennister. Mit unglaublicher Gewalt sprengt sie die Septe in Königsmund und reisst damit ihre Feinde in den Tod. Der Song sorgt für Spannung, Dramatik und irgendwie auch Erlösung, bis dann Tommen Baratheon in aller Stille sich aus dem Fenster fallen lässt und Selbstmord begeht.

game-of-thrones