Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Seit dem 12. März 2014 ist bei Negative White das neue Layout aufgeschaltet, an dem ich während sechs Monaten rund 150 Stunden herumgewerkelt habe. Dieser Artikel soll die technischen Fakten ein wenig aufzeigen und vielleicht die eine oder andere Frage klären.

Das CMS

Als Content Management System, also als Skelett der Website, verwenden wir WordPress. Es hat den Ruf als bestes CMS für Blogs, Magazine, und so weiter.

Der Hoster

Gehostet wird unsere Website bei Hostpoint, die in Jona zuhause sind. Ich bin echt dankbar für den guten Service. Die Daten werden mehrmals täglich gesichert und der Notfall-Restore, den wir einmal abwickeln mussten, verlief ohne Probleme.

Das Theme

Das Design unserer Website haben wir bei MHThemes gekauft, und dann sind da noch einige Stunden an Konfigurations-Krieg reingeschlüpft. Hauptsächlich für spezielle Schritte wie die Plugin-Integration.

Die Plugins

Wir verwenden einen echten Haufen an Plugins, momentan sind 43 Stück installiert und 40 davon aktiv.

Die wichtigsten Plugins:
  • Advanced Access Manager
  • Antispam-Bee
  • BJ Lazy Load
  • Co-Author Plus
  • Custom Post Templates (seid gespannt, was da noch kommt!)
  • Edit Flow
  • Tribe Events Manager
  • My Custom CSS
  • NextGEN Gallery und NextGEN Pro
  • Shortcodes Ultimate
  • Simple Admin Notes (für die Doku)
  • SlideDeck 2 Lite
  • WP Retina 2x
  • YOP Poll

Das CSS

Ich habe über 550 Zeilen in ein Cascading Style Sheet gepackt, um die Website so auszusehen lassen, wie ihr sie jetzt seht. Das reicht von der Schriftart (Vollkorn) bis hin zur vollständig selbstgestalteten Teamsite.

Der Workflow

Wir verwenden innerhalb der Redaktion einen Workflow, der sich jetzt komplett in der Website wiederfindet. Der Leser merkt davon gar nichts, aber für uns als Team ist es massiv einfacher, den Überblick zu behalten. So können sich neu die ReporterInnen und FotografenInnen auf einer Plattform direkt für Events anmelden. Diese Daten werden dann zentral verarbeitet und von dort aus bestätigt. Die Artikel kommen via Korrektorat an den Redaktionsleiter, welcher diese dann einplant oder online stellt.

Ich hoffe, ich konnte euch ein kleinen Einblick hinter die Kulissen werfen lassen und beantworte gerne weitere Fragen in den Kommentaren.

P.S.: Wenn jemand einen Fehler findet, bitte einfach melden!

Und jetzt noch wie ich mich gefühlt habe, nachdem die Seite live gegangen ist:

computer kid gif