Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die jungen St. Galler Talente des Pirmin Baumgartner Orchesters besuchen am 10. Mai das Kulturhaus Rose in Stein. Wie kann es ohne Spannung spannend sein?

pirmin-baumgartner-orchester_001

Das Pirmin Baumgartner Orchester (Foto: zvg)

Gross wird im eigenen Pressetext angekündigt, dass 2014 das Jahr des Pirmin Baumgartner Orchesters wird. Ob dies wirklich so sein wird, ist noch ungewiss. Sicher ist aber, dass diese junge Schweizer Band ein grosses Potenzial hat. Nachdenklich und doch kindlich verspielt kommen die Texte daher und werden musikalisch unterlegt von der 14-köpfigen Konstellation.

„Wie kann es ohne Spannung spannend sein?“

Die Band ist gereift und gewachsen. Von sechs Leuten und bunten Morphsuits zu einem Orchester. Elektronischer Pop mit rockigen Elementen. Eine Kombination, die mitreisst, und ein Orchester, das dieses Handwerk versteht. Als Geheimtipp und Talente haben sie bereits einen Ruf und Fans. Eine grosse Leistung, wenn man bedenkt dass die Band erst 2011 gegründet wurde. Eine noch grössere, wenn man sieht, dass sie dieses Jahr auch am St. Galler Openair spielen werden. Wer sich aber schon vorab einen Einklang in diese talentierte Jungband bilden möchte, der besucht am 10. Mai 2014 das Kulturhaus Rose in Stein AR. Dem Ort, an dem auch die Single Krieg aufgenommen wurde.

Die Rose ist nicht nur Veranstaltungsort für Konzerte von kleinen Perlen und Entdeckungen, sondern auch eine Wohngemeinschaft. Die WG-Mitglieder organisieren, betreiben und kümmern sich mit Liebe und Hingabe um alles, was anliegt um einen gelungenen Abend mit guter Musik zu machen und ist somit eine wahre Rose in der heutigen Club- und Konsum-Gesellschaft. Zudem ist es das letzte Konzert vor der Sommerpause.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Disclaimer
Die Autorin ist WG-Bewohnerin der Rose.