Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Am 2. und 3. September feiert das kleine Openair Greifensee das 15-jährige Jubiläum. Bereits 110 Künstler standen dort auf der Bühne. Dieses Jahr werden es am Freitag Hecht, Elijah & One Camp Crew sowie Pablopolar sein und am Samstag mit freiem Eintritt Canastron und The Birthday Girls.

(Foto: zvg)

Hecht sind die Headliner am Freitagabend (Foto: zvg)

Vor einigen Jahren – da waren wir ja noch so jung – waren wir bereits einmal am Openair Greifensee. Ein kleines, gemütliches Festival; ganz empfehlenswert, preisgünstig und bei uns in der Nähe im schönen Zürcher Oberland. Und bereits damals freuten wir uns vor allem auf Elijah. Nach seinem erfolgreichen Debutalbum Beweg Di und einer fast dreijährigen Welttournee meldete sich der Zürcher Musiker im August 2014 mit seinem zweiten Album EatRipeFruit zusammen mit seiner Band One Camp Crew zurück. Und in diesem Jahr tritt er am Jubiläums-Openair in Greifensee wieder auf. Eine sonnige Jamaica-Stimmung gibt’s mit Garantie bei jedem Wetter.

Auch Pablopolar sind in der Schweiz keine Unbekannten. Mit ihrem dritten Album Colorize schmücken die fünf Berner die Musiklandschaft mit federnden Grooves, sprudelnder Energie, dröhnenden Gitarren oder romantische Balladen, die Band wird das Publikum mit ihren Songs immer wieder von Neuem überraschen.

Headliner sind aber am Freitagabend eigentlich Hecht. Die Zürcher und ihre Songs kennt man mittlerweile überall im Lande. Mit den aktuellen Songs Adam und Eva, Zebra oder Gymnastique motivieren sie die Fans und das Publikum zum Mitsingen und Mittanzen; das ist klar!

Am Samstag wird’s bei den Birthday Girls – passend der Name auch zum Jubiläum – sehr männlich. Wieso? Hinter dem ungewöhnlichen Bandnamen stecken fünf überwiegend ziemlich männlichen Musiker, die ursprünglich aus England, Österreich, Deutschland, Chile und der Türkei stammen.

Und beim achtköpfigen Ska & Rocksteady-Combo Canastron aus Zürich und Umgebung wird am Samstag mit heissen Rhythmen, packenden Melodien nochmals ein Stückchen Karibik ausgepackt. Wenn das nicht ein heisser Übergang in den Herbst wird. Wer dann wem warm gibt, sehen wir noch!

Weitere Infos zur Veranstaltung