Schlechte Nachrichten für die Wave- und Gothic-Musik: Der grösste Schweizer Veranstalter Divus Modus begräbt seine Veranstaltungen. Nach 13 Jahren ist Schluss mit Divus Modus.

Offizielle Mitteilung: http://www.divusmodus.ch/index.php?categoryid=71

jt.Mehr als ein Jahrzehnt lang veranstaltete das Team Konzerte mit Szene-Grössen wie Front 242, Lacrimosa, Unheilig oder ASP.
Als Gründe werden Veränderungen im persönlichen Umfeld angegeben. Doch auch negative Entwicklungen seitens der Behörden, die das Veranstalten immer schwerer gestalten, sei ein ausschlaggebender Faktor gewesen. Ein Umstand, der auf die Motivation drückt, denn spezielle Events wie „Eine Nacht im Bergwerk“ oder „Schlossball am Rheinfall“ konnten wegen Auflagen nicht mehr durchgeführt werden.

Die Negative White-Redaktion bedauert den Verlust eines der wichtigsten Partner. Im Anbetracht der Tatsache, dass 2012 auch der Club abart das Zeitliche segnen wird, ist dieses Jahr wirklich ein „Weltuntergang“ für alternative Musik im Grossraum Zürich.