Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Es war im November 2011, als es plötzlich heiss wurde in Winterthur. Danko Jones waren zu Gast im Gaswerk. Am 27. Oktober 2012 kehren sie mit einem neuen Album zurück und spielen im Komplex 457 in Zürich auf. Es wartet ein mitreissendes Konzert auf euch!

Danko Jones im Gaswerk Winterthur, 2012 (Nicola Tröhler)

jt. Es war eines der Konzert-Highlights im vergangenen Jahr: Danko Jones knöpften sich nach einer enttäuschenden Vorband das Winterthurer Gaswerk so richtig vor (Negative White berichtete). Wer da war, hat eine ungefähre Ahnung, was am 27. Oktober auf das Komplex und dessen Besucher zukommt.
Die Kanadier um den gleichnamigen Frontmann Danko Jones spielen einen abgespeckten, dafür gradlinigen, schnellen und frechen Garage-Rock, der bereits seit 1996 bestand hat, als die Band ihre erste Konzerte spielte. Vier Jahre danach konnten sie mit der Single Bounce erste Erfolge verbuchen und unterschrieben 2001 einen Vertrag bei Bad Taste Records. Seither haben Danko Jones zahlreiche Alben und EPs veröffentlicht, zuletzt Rock and Roll Is Black And Blue dieses Jahr.
Eben dieses zwölf Songs starke Album werden Danko Jones vor allem im Komplex dem Schweizer Publikum schmackhaft machen wollen. Nun, was erwartet die Konzertbesucher?

  • Erstens: Wenn der Sound von Danko Jones bereits zuhause beinahe die Stereo-Anlage zu bersten bringt, so sind die Songs live nochmals eine Stufe explosiver. Die Energie, die freigesetzt wird, und die enorme Bühnenpräsenz der Musiker begeistern vom ersten Riff an.
  • Zweitens: Ein Konzert der Band ist nicht nur ein simples Runterspielen der Songs. Danko Jones bestechen nicht zuletzt durch die sogenannte „Spoken Word Performance“, bei der Jones etwas erzählt, während Bassist Calabrese und Drummer Willard einen einfachen Grundrhythmus spielen. Das ist nicht nur äusserst amüsant, sondern bezieht das Publikum wie nichts anderes ein.
  • Drittens: Es ist purer Rock’n’Roll, der nicht nur „black and blue“ ist, sondern ein Abend voller Bier, guter Musik und verschwitzten Körpern. Die Party wartet!

Wer noch immer nicht überzeugt ist, möge sich doch das unten stehende Video zu Gemüte führen.

Weitere Infos zur Veranstaltung:

Komplex 457
Redda Music
abart