Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Am 5. Oktober laden Noxiris und das X-Tra Zürich wieder zum halbjährlichen schwarzen Tanz im Palais Xtra ein. Es ist wieder Zeit für den Schwarzen Ball und wie immer sind nicht bekannte DJ-Grössen am Start, auch bekannt Szene-Bands heizen mächtig ein.

Werden neben Front 242 für Stimmung am Schwarzen Ball sorgen: Kirlian Kamera (Sacha Saxer)

Werden neben Front 242 für Stimmung am Schwarzen Ball sorgen: Kirlian Kamera (Foto: Sacha Saxer)

 

Mit Front 242 und Kirlian Kamera konnte Noxiris zwei Elektrobands der Sonderklasse verpflichten. Schon am M’Era Luna Festival dieses Jahr konnten beide Formationen die Besucher überzeugen. So werden sie auch das Palais Xtra entsprechend aufheizen und einen grandiosen Startschuss in einen gelungenen Tanzabend einleuten.

Die Italienische Kombo um Elena Alice Fossi, die sich nach einem Gerät, mit welchem man «Aura-Fotos» aufnehmen können soll, nennt, überzeugt nicht nur mit ihrer Musik, die mehr als tanzbar ist, nein gerade die Herren der Schöpfung werden an der Frontfrau Elena ihre wahre Freude haben.

Über Front 242 braucht man eigentlich nicht mehr viele Worte zu verlieren. Die Jungs spielen seit den 80er Jahren kompromisslosen EBM und sind auch über die Szene hinaus bekannt. Hits wie Headhunter und Masterhit machten die Belgier bekannt und auch heute noch bewegen sie die Massen auf den Tanzflächen.

Doch am Schwarzen Ball sind die Bands nur Einheizer, die wahren Künstler sind die DJs auf den drei unterschiedlichen Dancefloors. Auf dem More than Mode Floor legen die DJS Jesus+66*, Gefrierraum, Belial und Eisenberg auf, während der Electro Floor von den DJs Luca EW, G.v.B. und Deamon K beschallt wird, während die DJs V.O.K. und Eric Bad Taste auf dem Flexicon Floor dafür sorgen, dass die Füsse nicht stillstehen. So ist für fast jeden Geschmack in der Schwarzen Szene etwas dabei und einem gemütlichen Abend steht nichts im Wege.

Mehr Informationen zur Veranstaltung

noxiris