Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Das Benzin in den Adern, der Fahrtwind im Gesicht, die Widerspenstigkeit als Attitüde – so kennt man den Black Rebel Motorcycle Club aus dem 1953er Film «Der Wilde» mit Marlon Brando in der Titelrolle. Die nach der Motorradgang benannte Band kennt man ähnlich störrisch, jedoch tauschten sie die Motorräder gegen Instrumente und die Strasse gegen die Konzerthallen der Welt.

ds. Lange Zeit war es still um den Black Rebel Motorcycle Club. Seit 2011 waren sie im Studio und haben an ihrem neuen Album Specter At The Feast gewerkelt. Am 15. März kommt die Platte nun endlich auf den Markt. Gerade noch rechtzeitig, wenn man sich die neuen Lieder einverleiben will, bevor es ab zum Konzert geht. Aber keine Sorge, auch wer die neuen Songs noch nicht kennt bis dann, wird sicher auch gut bedient werden mit älteren Hits. Das Trio aus San Francisco hat schliesslich ganze sechs weiter Alben, deren Kracher bisher auch schon für ausgelassene Stimmung an ihren Konzerten sorgten. Die Mischung aus Garage, Shoegaze und alternativem Rock der oftmals in Richtung Blues tendiert, ist live ein Erfolgsrezept für laute und wilde Abende. Und ein solcher steht nun am 20. März dem Komplex 457 ins Haus.

Als Vorband wurde die aus San Diego stammende Rockband Transfer verpflichtet, die das Komplex bereits gut kennen sollte. Sie standen nämlich 2011 schon für die White Lies als auch für die Kaiser Chiefs als Support auf besagter Bühne.

Weitere Infos zur Veranstaltung

starclick.ch