Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Am 16. Februar 2013 wird das Publikum im Moods das Privileg haben, der Release-Show von „The Myrrh Sessions“ beizuwohnen. Wer The Beauty of Gemina kennt, kann sich denken, dass dies kein gewöhnlicher Anlass wird. Begleitet werden sie von klassischen Musikern – unter anderem vom Orchester des Opernhauses Zürich. Ein Highlight, welches man nicht verpassen sollte.

The Beauty of Gemina während dem Soundcheck zum Akustik-Konzert in Mels, 2012 (Foto: Nicola Tröhler)

„Don’t fear the silence – Discover the difference.“

Dies titeln The Beauty of Gemina vielversprechend auf ihrer Homepage. The Myrrh Sessions ist der neue Wurf der sympathischen Schweizer, die sich nach vier Rockalben auf nicht ganz ungewohntes, aber dennoch neues Terrain wagen. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Re-Interpretationen bestehender Songs und ganz neuem Songmaterial. Ein Akustik-Album, welches wie die bereits erschienenen bestimmt zur musikalischen Perle wird.

Schon bei vergangenen Konzerten lieferten die Klangvirtuosen die eine oder andere Kostprobe – unter anderem Stairs. Wer bei diesem Song keine Gänsehaut bekommen hat, sollte die Ohrstöpsel schnellstens entsorgen und sich der Show hingeben. Denn wenn Michael Sele am Piano sitzt, öffnen sich Herzen und Klangwelten tun sich auf.
Man darf also gespannt sein, wie die sonst eher düster gehaltene Stimmung sich verändert, wenn ein klassisches Orchester mitmischt. Auf jeden Fall darf man sich auf stilsichere Überraschungen gefasst machen, die tief unter die Haut gehen.

Weitere Infos zur Veranstaltung

x-tra.ch

Artikel zu The Beauty of Gemina

Konzertbericht zur Akustikshow in Mels
Interview mit Mastermind Michael Sele