Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Nach dem Jubiläum letztes Jahr darf Deutschlands grösstes Metalfestival gespannt in die Zukunft schauen. Stolze 135 Bands lassen das kleine Dorf in Norddeutschland wieder zum Mekka für rund 80’000 Metalheads werden.

(zVg Olaf Malzahn via wacken.com)

Wacken Open Air (zVg wacken.com)

Über das W:O:A braucht man eigentlich keine Worte mehr zu verlieren. Seit 25 Jahren verwandeln sich die Felder vor dem beschaulichen Örtchen Wacken jeweils für ein paar Tage in ein Paradies für Headbanger, Crowdsurfer und allgemein Freunde der härteren und lauteren Klänge.

So auch vom 30. Juli bis zum 1. August 2015 – wobei die ersten Konzerte schon am 29. Juli über die Bühnen gehen. Frühes Anreisen lohnt sich definitiv, da der kultige Mambo Kurt, die verrückten Grailknights oder Europe schon am Mittwoch für gute Stimmung sorgen werden.

So richtig krachen wird es aber am Donnerstag, wenn mit In Extremo und Rob Zombie zwei Unterhaltungsgaranten die grossen Bühnen unsicher machen und die Meute für das Trans-Siberian Orchestra und Savatage aufheizen.

Am Freitag wird dann endlich auch die Party-Stage bespielt – auf stolzen acht Bühnen sollte zu jedem Zeitpunkt für jeden Metalhead der passende Sound laufen. Ähnlich wie letztes Jahr Arch Enemy dürfen Epica den Tag eröffnen, was eigentlich eine Verschwendung einer wunderbaren Band ist. Aber bei diesem Lineup die Opener herauszupicken ist definitiv keine leichte Aufgabe.

Neben der Wackinger-Stage im Wackinger Village – dem Mittelaltermarkt des Wacken Open Air – ist die Wasteland-Stage mittlerweile Kult geworden. Auch in diesem Jahr werden Megabosch und Monstagon in regelmässigen Abständen für mächtig Spass sorgen. Es sind allgemein die kleineren Bühnen, die am meisten Laune verbreiten, während man von den grossen Acts auf den beiden Hauptbühnen meistens nicht so viel sieht, da man in einem gigantischen Menschenmeer versinkt. Aber erlebt haben muss man es eben doch mal.

Die Tickets sind wie seit Jahren innert kürzester Zeit ausverkauft gewesen. Wer sich einen Platz am W:O:A 2016 sichern will, sollte am 1. August rechtzeitig seine Karte ordern. Egal wer spielen wird, die Gaudi ist es jedes Mal wert. In diesem Sinne: Tassen hoch auf weitere 25 Jahre!

Alle Informationen zum W:O:A gibt’s hier.