Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Mit Anne Clark und Welle:Erdball steht uns zum ersten Schwarzen Ball des Jahres steht den Anhängern der Wave- und Gothic-Szene ein gut aufgestelltes Programm bevor. Am 18. April 2014 tanzt das X-Tra in Zürich zu den synth-poppigen Klängen.

Anne-Clark_001

Anne Clark anno 2012 im Dynamo Zürich (Foto: Sacha Saxer)

 

Aus der Post-Punk-Ära, beziehungsweise New-Wave/Dark-Wave-Bewegung der 80er-Jahre ist Anne Clark bis heute ein geschätzter Name. Ihr erstes Album erschien 1982. Ihre Musik lässt sich bis auf ein paar Klassik-, Folk-, Rock- und Dance-Elementen in den Bereich der elektronischen Musik einteilen. Sie gilt als Pionierin des Spoken Word und wurde durch düstere Hits wie Our Darkness oder Sleeper In Metropolis bekannt.

Im Minimal-Electro und Electropop-Umfeld bewegen sich Welle:Erdball. Seit 1993 läuft die Band unter dem Namen. Charakteristisch ist die Mischung aus Elementen der Neuen Deutschen Welle, dem 1980er Wave sowie dem Einsatz elektronischer Hilfsmittel wie dem Theremin oder dem Commodore 64. Etwas speziell ist sicherlich, dass die Band selber sich als Radiosender darstellt, der sein Programm auf CD’s veröffentlicht. Bekannt ist die Combo vor allem für ihre provokanten und ironischen Texte, die die Übermässigkeit des Konsums, sowie die Macht der Medien thematisieren.

Natürlich steigt im Anschluss die Party für die Szene auf 3 Floors.
Ab 00:30 Uhr mit den DJs Vinz Raven, Chris, Subton, Bonepeeler & Eisenberg.
Auf dem Electro Floor stehen ab 22 Uhr die DJs G.v.B, Jesus *66† & Belial hinter den Plattentellern und auf dem Depeche Mode Floor sorgen die DJs V404 und DZ für düstere Stimmung.

Alles in allem wird dies sicher ein mit Spannung geladener Abend.

Weitere Infos zur Verantstaltung

noxiris.ch

http://www.youtube.com/watch?v=GXhceu8hUpQ