Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Adna – Thoughts

Mit der zweiten Single «Thoughts» steigert Adna die Vorfreude auf ihr drittes Album «Closure» weiter.

Am 17. März veröffentlicht die in Berlin lebende Schwedin Adna bereits ihr drittes Album. Nachdem sie bereits mit der Single Overthinking im Oktober den Appetit auf ihre neuen Klänge gemacht hat, stellt die Musikerin uns mit Thoughts auf eine weitere Zerreissprobe.

Adna sagt über ihren neusten Song:

«I wrote this when I was 16 as some kind of declaration of love to the place where I have my roots. Despite all the sorrow and the melancholy, it’s the most beautiful place I know about. And I wanted to make this song again, because it feels important to also see and think of the beauty in the things that otherwise are shown as something sorrowfully.»

Um Thoughts zu begreifen, muss man die Geschichte kennen. Adna Kadic hat bosnische Wurzeln, die Eltern sind nach Schweden ausgewandert. In den 1990er-Jahren erlebte der Balkan einen schrecklichen Krieg.

Thoughts verkörpert die Schönheit und Melancholie, die Adna in ihrer Erklärung benennt. Die Musik lässt sich nicht in Schubladen stecken. Kaum etwas hat sich im Sound verändert. Thoughts dringt warm und vertraut zu uns. Sanfte Musik ist immer noch eine tödliche Waffe.

Auffallend ist allerdings die glasklare Klavier-Melodie, die das Leid und Unglück mitschwingen lässt. Sonst sticht vor allem die Gitarre in den Vordergrund. In Thoughts wird ihr lediglich in der ersten Hälfte des Songs den angestammten Platz aufgeräumt. Eine feine, willkommene Variation – ohne dass die «Adna-Atmosphäre» verloren geht.

Die junge Musikerin weiss um ihre Stärken. Sie hat ihren Sound – für den Moment zumindest – gefunden. Die Wertschätzung dieser Tatsache hört man in der Musik. Sie geht sorgsam damit um, als sei es eine zerbrechliche Glasperle.

Die Gefahr, die auf Adna lauert, ist, dass sie sich zu wenig weiterentwickelt. Doch Thoughts zeigt, dass sie die Gratwanderung zwischen kleinen Justierungen und dem vertrauten Ganzen schafft. Man darf also durchaus gespannt sein, wie oft sie den Seiltanz auf dem kommenden Album Closure wagen wird.

Thoughts – Single

4
/5
20. Januar 2017

Release

Despotz Records

Label

Tracklist

  1. Thoughts