Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
2014-08-23-Crazy_diamond_01

Gänsehaut in atemberaubender Kulisse (Foto: Matthias Hoffmann)

Bei Tag betrachtet, ist die Kulisse der Augusta Raurica in Augst schon beeindruckend. Wenn allerdings das ganze Gebilde in farbiges Licht und die Klänge von Crazy Diamond, der Pink Floyd Tribute Band, gehüllt sind, ist Gänsehaut vorprogrammiert.Ich habe mich auf das Experiment «Tribute Band» eingelassen. Eigentlich gibt es immer nur ein Original. Nur ist es so, dass ich leider nie in den Genuss gekommen bin, oder kommen werde, Pink Floyd live zu erleben. Also pilgerten unser Fotograf Matthias und ich nach Augst. Schon auf der Autobahn regnete es stark, was unsere Hoffnungen auf einen gemütlichen Abend ziemlich zunichte machte.

In Augst angekommen, erwartete uns allerdings ein wunderbarer Sonnenuntergang hinter der Bühne, welche zum Amphi-Theater ausgerichtet war. Die Stimmung im Vorfeld war sehr entspannt. Die Crew des Z7 liess zu keinem Zeitpunkt Hektik aufkommen, was sehr angenehm war. Es schwebte eine Wolke der freudigen Erwartung, die man fast greifen konnte, über dem geschichtsträchtigen Ort.

Anfängliche Skepsis…

Immer noch etwas skeptisch wartete ich also auf die ersten Klänge der Band, die fast unscheinbar auf der Bühne stand und sich in den Pink Floyd-typischen Mood brachte. «Ok, es sind Pink Floyd Songs, ok, es klingt ganz in Ordnung», waren meine ersten nüchternen Gedanken als Crazy Diamond einstiegen. Die Lichtshow phänomenal gestaltet, der Ton fantastisch in diesem alten Theater. Ich schloss meine Augen als die ersten Klänge von Another Brick In The Wall mich erfassten. Jetzt wünschte ich mir einen Joint oder andere Dinge, die mich an die Zeit erinnern, in der Pink Floyd noch auf meinem ersten portablen CD Player liefen.

Ja, das waren noch die Zeiten, in denen man fast einen Hörschaden gekriegt hat, wenn einer mit einem der ersten Handys nebendran sass und meinte, eine SMS versenden zu müssen. *Ratatatatatatatatatata* brüllte es uns in die Ohren von den Störungen, die das verursachte. Pat Krapf

Unglaublich das Feeling, welches im gemischten Publikum aufkam bei diesem Song. Viele schlossen die Augen und liessen sich tragen von den Klängen, die jeder kennt. Ich glaube, viele wünschten sich jetzt einen Joint :). Das ging aber nicht, denn auf der Bühne standen schliesslich Kinder. Sie begleiteten die Band bei Another Brick In The Wall, was beim Publikum für Begeisterungsstürme sorgte.

…wandelte sich in Begeisterung

Crazy Diamnond haben es geschafft. Ich schwelgte. Und nicht nur ich, alle waren in einem Gefühl vereint. Kaum ein Handy wurde hochgehalten, alle genossen die Musik. Die ersten Besucher trauen sich näher an die Bühne heran und gaben sich sphärischem Hin- und Herschaukeln hin, welches mich ein bisschen an meine Eltern erinnerte, wenn sie tanzen. Schmunzelnd stellte ich fest, dass auch ich am Schaukeln war und beliess es dabei, dass wir alle tanzten. Welcome To The Machine liess mich dann wieder gebannt auf die Bühne schauen, auch wenn da nicht sonderlich viel passierte. Gefangen von den Songs aus alten Zeiten war mir das aber egal, alles war perfekt. Üse Jungers Stimme ist unglaublich nah am Original. Die weiblichen Parts von Kata Bucher, gepaart mit jenen von Üse, verursachten Bauchkribbeln bei mir. Das habe ich sehr sehr selten bei Konzerten. Auf einmal war es egal, wer da vorne auf der Bühne stand, ich war im Pink Floyd Fieber.

Oha und dann kam er. Der Song auf den ich gewartet hatte: Shine On You Crazy Diamond. Die lange Einleitung liess eine Spannung entstehen, die kaum auszuhalten war bis die Gitarre und das Schlagzeug endlich einsetzten, um die Zuschauer zu erlösen.

Crazy Diamond sind sehr nahe an der Perfektion. Nicht nur, dass sie die Songs einwandfrei wiedergeben. Nein, sie leben in diesen Stunden Pink Floyd auf der Bühne und haben das Publikum schon beim zweiten Song überzeugt. Ein Konzert, welches mir lange in Erinnerung bleiben wird. Eine Band, die ich sehr gerne wieder besuchen werde, wenn sie in der Nähe ist. Vielen Dank für diesen wunderbaren Abend!